reflections

Meine Geschichte

Ich bin ein 15 Jahre altes Mädchen und wohne in Deutschland. Meine Eltern trennten sich im April und dazu lese ich viele Bücher über Magersüchtige und Essstörungen da unabhängig von einander 2 meiner Cousinen Magersüchtig sind. Unter der Krankheit der einen Cousine leide ich sehr, da wir trotz ca. 6-7 Jahren Altersunterschied ein gutes Verhältnis hatten und seit 2 Jahren sie erst 1 mal gesehen habe weil sie dann nach England in eine Klinik ist und jetzt ist sie am Bodensee in einer Klinik. Sie hat einen kleinen Bruder, also mein Cousin der ein halbes Jahr jünger ist als ich und mit dem ich ein sehr gutes Verhältnis habe, dadurch kriege ich leider auch sein leiden der Krankheit seiner Schwester sehr stark mit. Ihn bringt der Gedanke, dass seine über alles geliebte Schwester Magersüchtig ist und Depressionen hat, aber keine Tabletten nehmen will und immer mit Selbstmord-Gedanken spielt fast um den Verstand. Meine 2. Cousine ist erst seit kürzerem Magersüchtig allerdings kenne ich sie nicht so richtig da sie (noch)nicht meine Cousine ist und wir uns noch nicht ganz so oft gesehen habe allerdings muss ich auch an sie sehr oft denken. Seit ca. 1 Jahr informiere ich mich deswegen (also Cousinen), und weil es mich sehr interessiert. Allerdings denke ich seit ca. 6 Monaten nur noch ums Essen und reduziere so viel es geht meinen täglichen Essens Bedarf. Ich bin 173 groß und wiege 51 kg und fühle mich zu dick. Obwohl mein BMI sagt dass ich untergewichtig bin machen meine Problemzonen (vorallem Bauch und Hüften) mir sehr zu schaffen, auch weil ich gar nicht magersüchtig werden will aber irgendwie auch nicht wieder anfangen kann normal zu essen. Mich macht der Gedanke dass meine Mutter zusammenbrechen würde wenn sie von meinen Gedanken erfahren würde, sehr fertig auch meinem Cousin oder meiner Schwester und meinem Bruder oder meinem Vater kann ich so etwas nicht sagen weil sie sich sonst nur viel zu sehr darum sorgen. Ich habe es eine Freundin erzählt allerdings nur dass ich nicht mehr essen WILL was eig. nicht stimmt denn ich KANN nicht mehr essen. Meinen ganzen Tag muss ich darüber nachdenken, ob ich jetzt noch ein oder zwei Nüsse esse oder wie viel ich mir gönnen kann. Jeden Tag am morgen schaue ich mich im Spiegel an und dann entscheidet sich ob ich mich heute dünner oder dicker fühle und danach auch meine Stimmung des ganzen Tages. Ich war eig. noch nie richtig dick nur wollte ich dass meine Eltern sich um mich kümmern da sie im Moment sehr viel mit sich selbst zu tun haben weil sie sich um eig. alles ziemlich heftig streiten und ich damit nicht zurecht komme. Dazu kommt der Stress in der Schule und mit meinen Freunden da meine beste Freundin 1 Jahr nach Irland fährt ... Ich weiß nicht wiso ich dass alles schreibe bzw. wiso ich einen eigenen Block aufgemacht habe ... danke fürs lesen, ist doch ziemlich lang geworden :/ aber naja liebe grüße Helena

11.11.11 17:08

Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


- (11.11.11 18:35)
Bin nur zufällig über deine Seite gestolpert und kann dir nur raten eine Therapie zu beginnen bevor du richtig tief in die Sch**sse reinrutschst Du bekommst 5 Probesitzungen von der Krankenkasse gezahlt, erst danach musst du einen Antrag stellen.
Ich kanns dir nur ans Herz legen...


thin.lili (19.11.11 22:43)
Hei Helena.
Als ich das gelesen habe, hab ich mich ehrlichgesagt total angeesprochen gefühlt. Meine Eltern sind ebenso geschieden, und oft hab ich dann einfach dass gefühl i-etwas tun zu müssen um aufmerksamkeit zu bekommen. Ich mein des hört sich jetz alles total eingebildet an und bla, aber in ner Patch-work familie, wie soll es anders gehn. und ich hab diese "Aufmerksamkeit" eben in Pro Ana gefunden. Bin jedoch nich Magersüchtig da ich es noch unter kontrolle habe!
also kopf hoch. es geht immer weiter ;>


(20.11.11 21:29)
danke ) Ich dachte nicht dass es noch jemanden (vorallem hier) gibt vll. können wir uns ja mal per mail austauschen oder so? ;>

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung